Betriebssport feiert sein Comeback!

Betriebssport

Was bedeutet Betriebssport?

Der Begriff „Betriebssport“ existiert bereits seit Jahrzehnten und wird nicht selten als altbacken konnotiert. Aktuell feiert der Begriff sein großes Comeback. In vielen Unternehmen ist Betriebssport ein brandaktuelles Thema und wichtiger denn je. Doch was genau zählt als Betriebssport? Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) fällt jedes Sportangebot, das ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt, unter den Begriff „Betriebssport“. Das mit Sicherheit wichtigste Element von Betriebssportangeboten ist Bewegung, deren positive Wirksamkeit sich durch zahlreiche Studien belegen lässt. Sie steigert nicht nur die allgemeine Gesundheit der Mitarbeiter, sondern beugt gleichzeitig Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und stärkt zugleich die psychische Gesundheit. Neben der körperlichen und geistigen Fitness kann Betriebssport ebenso einen positiven Einfluss auf das Betriebsklima haben und durch die gemeinsamen sportlichen Aktivitäten das Gemeinschaftsgefühl der Belegschaft stärken. Auch vor dem Hintergrund des aktuellen „War for Talents“ und des Fachkräftemangels sind Sportangebote für den Betrieb von besonders wichtiger Bedeutung. So wird sowohl potenziellen Nachwuchstalenten als auch der bestehenden Belegschaft gezeigt, dass dem Unternehmen die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter am Herzen liegt. Diese den Mitarbeitern entgegengebrachte Wertschätzung steigert die Arbeitgeberattraktivität für junge Talente um ein Vielfaches und trägt zur langfristigen Bindung von bereits rekrutierten Fachkräften bei.

Was zählt als Betriebssport?

Alle sportlichen Aktivitäten, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung stellt, fallen unter den Begriff „Betriebssport“. Betriebssport kann dabei als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) gesehen werden. Ein der heutigen Zeit angepasster Begriff, der als Synonym verwendet werden kann, lautet „Firmenfitness“. In Kombination mit der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) bringt Firmenfitness einige Vorteile mit sich – sowohl für Unternehmen als auch für deren Mitarbeiter. Aus Unternehmersicht kann Firmenfitness zur effektiven Steigerung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter beitragen, da diese durch die Teilnahme am Betriebssport Stress abbauen und die körperliche sowie geistige Fitness stärken können. Das durch den Sport gestärkte Immunsystem kann wiederum zu einem verringerten Krankenstand innerhalb eines Unternehmens beitragen. Auch die Mitarbeitermotivation kann von den verschiedenen Sportangeboten profitieren. Fühlen sich die Mitarbeiter durch den bereitgestellten Benefit des Betriebssports wertgeschätzt, steigt gleichzeitig die Identifikation mit dem Unternehmen, woraus eines der für Unternehmen wichtigsten Ziele im Personalmanagement resultiert: die langfristige Mitarbeiterbindung.

Die Vorteile für Mitarbeiter liegen in erster Linie in der Steigerung der Lebensqualität. Die Möglichkeit, sich ortsunabhängig mit verschiedenen Sportarten wie Fitness, Golf und Schwimmen fit zu halten, ist ein extrem wertvoller Mehrwert, den die Mitarbeiter zu schätzen wissen. Neben der verbesserten Lebensqualität fördert Firmenfitness den Stressabbau und erhöht die Produktivität jedes Einzelnen. Gleichzeitig kann Betriebssport als Teambuilding-Maßnahme den Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander stärken.

Unternehmen, die Betriebssport anbieten

Generell kann jedes Unternehmen Betriebssport anbieten, egal ob klein, mittel oder groß. Hat sich ein Unternehmen für die Integration von Firmenfitness im Rahmen seines betrieblichen Gesundheitsmanagements entschieden, gilt es qualitativ hochwertige Sportstätten zu akquirieren, in denen die Mitarbeiter trainieren können. Genau hier kommt Interfit ins Spiel. Mit seinen deutschlandweit über 1.800 Verbundpartnern, bestehend aus Fitnessstudios, Schwimmbädern und Golfanlagen gehört Interfit zu den größten und flächendeckendsten Plattformen für Firmenfitness in ganz Deutschland. Neben den umfangreichen Sport- und Erholungsangeboten verfügt Interfit ebenso über ein eigenes Onlinetrainings- und Ernährungsprogramm, das die Mitarbeiter beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele unterstützen soll.

Betriebssport Leistungen von INTERFIT

Kooperation mit Interfit für Betriebssport

Bei Interfit haben Unternehmen gleich zwei verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Die Kosten für die Nutzung des Interfit-Angebots durch die Mitarbeiter werden vom Arbeitgeber entweder komplett oder in Teilen übernommen. Dabei ist die monatliche Nutzungspauschale abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter eines Unternehmens. Nach Auswahl eines der beiden Kooperationsmodelle erhalten alle Mitarbeiter uneingeschränkten Zugang zu allen aktiven Interfit-Verbundpartnern in ganz Deutschland.

Interfit Betriebssport Kooperationsmodell

Sie sind hier: