Golfen als Teil der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)

Golfen für Körper, Geist und Seele!

Beim traditionellen Golf geht es darum, einen Ball mit so wenigen Schlägen wie möglich vom Ausgangspunkt (Abschlag) ins Ziel (Loch) zu bringen. Eine Partie Golf besteht im Regelfall aus 9 oder 18 Spielbahnen, auf denen sich nacheinander die Spieler miteinander messen. Zur Ausrüstung des Golfsports gehören diverse Golfschläger, die abhängig von den Gegebenheiten der Golfbahn zum Einsatz kommen, sowie ein klassischer Golfball. Das Golfspiel erfordert ein Höchstmaß an Konzentration und innerer Ruhe, um den gesamten Parcour mit der geringstmöglichen Anzahl an Versuchen zu meistern. Fortgeschrittene Spieler verfügen über ein so genanntes "Handicap“, mit dem das Spielpotenzial des jeweiligen Spielers errechnet wird. Dadurch kann das Niveau der Spieler differenziert werden.

Golf ist ein strategischer Sport, was nicht gleichzeitig bedeutet, dass die körperliche Bewegung zu kurz kommt. Jeder Schlag wird mit einem entsprechenden Maß an Ruhe angegangen und belebt Geist und Seele. Berechnungen haben ergeben, dass jede Aktion eines Spielers in etwa 3 Minuten in Anspruch nimmt.

Nachdem Du Dich mit der theoretischen Ausübung des Golfsports vertraut gemacht hast, möchtest Du mit Sicherheit erfahren, wie Du das Golfen am schnellsten erlernen kannst.

Anfängern ist es zu empfehlen, einen intensiven Einsteigerkurs mit Leitung ausgebildeter Golflehrer zu besuchen, um die Grundlagen des Sports zu verstehen und von vornherein richtig anzuwenden. Zu Beginn einer jeden Einheit steht Aufwärmen auf dem Programm, um Muskeln und Sehnen auf die Bewegungen beim Golf vorzubereiten und somit Muskelkater und Rückenschmerzen vorzubeugen. Anschließend werden Dir die Basics des Golfens gezeigt, zu denen Golfschwung, verschiedene Golfschläger und erste spieltaktische Elemente gehören.

Golfen ergänzt die klassischen Fitnessübungen!

Golf hat sich zweifelsohne in den letzten Jahren zur absoluten Trendsportart entwickelt. Dies hat mehrere ausschlaggebende Gründe. Zum einen ist Golf ist ein klassischer Outdoor-Sport und wird im Freien gespielt, wodurch Du neben dem eigentlichen Spiel ebenso an der frischen Lust bist und das schöne Wetter und die Natur genießen kannst. Des Weiteren werden nahezu alle Muskelgruppen beansprucht, was bei regelmäßigen Einheiten die Steigerung Deiner körperlichen Fitness garantiert. Nicht zu vernachlässigen sind die richtigen Dehnübungen, um Körper und Muskeln aufzuwärmen und Schäden vorzubeugen. Hierbei kann gerne auch der Golfschläger als Unterstützung dienen. Auch wenn Du bereits Mitglied in einem Fitnessstudio bist, Golf bietet Dir die ideale Ergänzung. Durch die speziellen Bewegungen beim Golfspielen werden Muskelgruppen trainiert, die im Regelfall beim üblichen Fitnessprogramm weniger beansprucht werden.

Golfen entspannt Dich!

Die Ausübung des Golfsports bietet Dir weit mehr als die Steigerung Deiner körperlichen Fitness. Nach einem anstrengenden Büroalltag kannst Du Geist und Seele in der freien Natur baumeln lassen, denn Golfen sorgt für innere Ruhe und baut Stress ab. Die Kombination aus Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit fördert nachhaltig Deine Gesundheit. Dazu zählt ebenso die Stärkung Deines Herz-Kreislauf-Systems wie die Vorbeugung eines Burnouts. Bei der Ausführung des Golfschwungs werden nachweislich über 120 verschiedene Muskeln bewegt.
Die Pulsfrequenz erreicht nach Messungen zwischen 100 und 150 Schläge pro Minute.
Eine Partie Golf regt Deinen Fettstoffwechsel an und kann den Cholesterinspiegel dauerhaft senken - um bis zu über 10%.

Golf ist ein Gesellschaftssport. Dich erwarten Gesprächsmöglichkeiten mit anderen Golfern und die Knüpfung neuer interessanter Kontakte. Dieser Sport bietet Dir alle Möglichkeiten, um psychisch sowie mental fit zu bleiben und ist ideal für den Stressabbau.

Golf – Die Sportart für jedes Alter!

Beim Golf gibt es keine Grenze bzgl. des Einstiegsalters: das bedeutet, dass Du kannst jederzeit mit dem Golfspielen beginnen, unabhängig von Alter und Fitness. Golf ist eine gelenkschonende Sportart und in speziellen Arthrose-Therapien sogar ein elementarer Inhalt auf dem Weg der Besserung. Wenn Gelenkkrankheiten oder Arthrose nicht genetischer Natur sind, wirken die Bewegungen beim Golf präventiv und beugen weiteren Beschwerden vor. Golf ist in jeder Hinsicht eine sinnvolle Ergänzung für das klassische Sport- und Freizeitprogramm.

Golf und Fitness: Die perfekte Kombination!

Golf und Fitness harmonieren als komplettes Sportprogramm ideal miteinander. Dabei kannst Du durch gezielte Fitnessübungen Kraft und Ausdauer steigern und durch Golf Deine Koordination und Geschicklichkeit verbessern. Ebenso kann es sehr erholsam und entspannend sein, nach einem kraftraubenden Workout im Fitnessstudio noch zwei, drei Löcher Golf in der freien Natur zu spielen. Die Bewegungen, die beim Fitnesstraining sowie beim Golfspielen ausgeführt werden, ergänzen sich bestens und bilden ein rundum ausgeglichenes Sportprogramm. So können gezielte Kraftübungen im Fitnessstudio die Muskulatur für die Ausführung des Golfschwungs zusätzlich stärken. Nutze auch Du die Möglichkeiten, die Dir diese Kombination des Sports für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden bietet.

Mitglied werden im Golfclub – ja oder nein?

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob Du einem organisierten Golfverein beitreten solltest oder nicht. Die Mitgliedschaft bietet Dir viele Vorteile, die Dir in der Form wahrscheinlich als Einzelspieler nicht geboten werden. Gerade als Anfänger kann Dich eine Mitgliedschaft in Deinem Training unterstützen, denn nahezu überall werden regelmäßig Einsteigerkurse angeboten. Unter professioneller Anleitung kannst Du die Bewegungen und Regeln des Golfsports von Grund auf richtig erlernen. So kannst Du ebenso schmerzhaften Verletzungen durch falsche Bewegungen oder unzureichendes Aufwärmen vorbeugen. Neben dem Golf empfiehlt es sich, dass Du auch regelmäßig Fitnessübungen machst und somit alle wichtigen Muskelgruppen trainierst. Bereits nach kurzer Zeit wird sich bei Dir ein neues Wohlbefinden einstellen.

Du kannst sicherlich auf der Golfanlage auch neue Kontakte zu interessanten Menschen knüpfen und so auch regelmäßig den Abend in netter Runde ausklingen lassen. Golf bietet Dir ein Rundum-Paket: es verbessert Deine körperliche Fitness, sorgt für den Ausgleich vom stressigen Berufsleben und lässt Dich neue Kontakte knüpfen. Ein unverbindliches Golf-Probetraining zum „Reinschnuppern“ kann nahezu auf jeder Golfanlage vereinbart werden. So kannst Du Dir einen ersten Eindruck über die Sportart verschaffen und siehst gleichzeitig, welcher Golfclub am besten zu Dir passt.

Sie sind hier: